Patienteninfo

Am Anfang jeder Behandlung stehen das ausführliche Gespräch und die gründliche körperliche Untersuchung (Blutdruckmessung, gegebenenfalls Abtasten, Abhören, Urinuntersuchung etc). Bitte bringen Sie Ihre ärztlichen Befunde und Untersuchungsergebnisse mit, damit ich mir ein umfassendes Bild der Vorgeschichte Ihrer Erkrankung machen kann. Mein Bestreben ist es, alles im Zusammenhang zu begreifen, um Sie dann unterstützt von Heilpflanzen oder Homöopathie und/oder sanfter Berührung ganzheitlich zu behandeln.

Mit Hilfe der Irisdiagnose verschaffe ich mir zusätzliche Hinweise auf die Grundsituation in Ihrem Organismus und auf seine chronischen oder akuten Schwachpunkte. Möglich ist das, weil die Iris als Reflexfeld des ganzen Körpers und seiner Organe und Funktionen gelesen werden kann. Jede Iris ist einzigartig und spiegelt bei jedem Menschen seine Grundkonstitution und die ganz individuellen Ursachen seiner Erkrankungen wieder. Die aus dem Auge gewonnenen Erkenntnisse sind hilfreich für die Wahl der passenden Therapie, aber auch für die rechtzeitige Vorbeugung von Krankheiten.

Im Anschluss an die Anamnese mache ich Ihnen je nach Ursache und Art der Beschwerden einen Behandlungsvorschlag (Therapiemethode, zeitlicher Aufwand, Dauer). Die Behandlungskosten betragen in der Regel 40€ pro Konsultation und 100€ für die etwa zweistündige homöopathische Fallaufnahme.

Von der gesetzlichen Krankenversicherung werden meine Leistungen nicht übernommen. Sind Sie privat versichert oder haben Sie Anspruch auf Beihilfeleistungen, können die Behandlungskosten, die sich am aktuell gültigen Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) orientieren, jedoch ganz oder anteilig rückerstattet werden.

In meiner Praxis ist eine Verständigung in Deutsch, Englisch und Französisch möglich.